Wenn der Job vom Leben anderer abhängt

Blog Artikel 782979 - Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO

20 Marz 2018
 Kategorien: Sicherheit, Blog

Die Sachkundeprüfung gem. 34a GewO stellt seit dem Jahr 2003 eine spezielle Anforderung an Sicherheitskräfte. War es vor diesem Jahr möglich, dass auch ohne weitere Schulung entsprechende Aufgaben durchgeführt werden konnten, müssen seitdem Prüfungen abgelegt werden. Diese soll nachweisen, dass die jeweilige Person über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, um einer entsprechenden Aufgabe nachgehen zu können. Doch auf welchen Bereich bezieht sich diese Prüfung. Was muss bei dieser eigentlich absolviert werden? mehr lesen …

über mich
Wenn der Job vom Leben anderer abhängt

Security umfasst eine Unmenge verschiedener Aufgaben. Diese können der Kaufhausdetektiv, der Bodyguard, Polizeidienste, Türsteher in der Lieblingsdisco oder auch ein Flughafenkontrolleur sein. Sicherheitsfachkräfte arbeiten prinzipiell mit dem Wissen, dass ihr Dasein vom Leben und Überleben ihrer Kunden oder Gäste abhängt - eine enorme psychische Belastung, da sich die Sicherheitsfachkraft vertraglich verpflichtet, das Leben eines Fremden vor das Eigene zu stellen. Wie gehen diese Menschen damit um? Wie lange ist ein solcher Job tatsächlich machbar, ohne selbst gesundheitliche Folgen daraus zu ziehen? Wie kommt man als Neuling in die Sicherheitsbranche und was ist zu bedenken, wenn man sich beruflich danach orientieren will? Fragen, denen wir in den folgenden Zeilen auf den Grund gehen.

Suche
Archiv